Ausführliche Berichte aus dem Jahr 2016


Päckchenflut in der Ahauser Tafel

Foto 1
Foto 1
Foto 2
Foto 2
Foto 3
Foto 3

Dezember 2017

Am Freitag war es endlich so weit. Nach der einwöchigen Annahme von über 400 Päckchen und der anschließenden Zuordnung zu den passenden Empfängern, wurden die Geschenke in weihnachtlicher Atmosphäre an die Tafelkunden weitergegeben.
Viele Bürger/innen, Vereine, Kindergärten und Firmen haben sich auch in diesem Jahr an der Weihnachtspäckchenaktion der Ahauser Tafel beteiligt, indem sie liebevoll verpackte und dekorierte Geschenke für die Tafelkunden gespendet haben. Die Pakete wurden wohlüberlegt gepackt: von Lebensmitteln über Drogerieartikel bis hin zu Spiel-und Malutensilien und Gutscheinen für Kinder war alles dabei. So stapelten sich die weihnachtlichen Päckchen, die von den Ehrenamtlichen angenommen wurden, in den letzten Wochen im Café der Ahauser Tafel. Im Anschluss wurden alle Päckchen den Kunden der Ahauser Tafel zugeordnet. Tagelang trafen sich die ehrenamtlichen „Weihnachtsfeen“, um diese Aufgabe zu meistern. „Es ist uns ein großes Anliegen, dass jeder Kunde, jede Familie und jedes Kind etwas Passendes überreicht bekommt“, so Lucie Kustos, Ehrenamtliche der Ahauser Tafel. Dieses Ziel ist rundum gelungen. „Die Resonanz in diesem Jahr ist überwältigend. Wir freuen uns sehr, jedem Tafelkunden und allen Kindern ein Weihnachtsgeschenk überreichen zu können“, freute sich Marlies Feldmann (Vorstand SkF und Ehrenamtliche im Tafelteam). Im weihnachtlich geschmückten Tafelcafé wurden am Freitagmorgen die Päckchen an die Kunden überreicht, welche die Päckchen gerührt und dankbar entgegennahmen.
Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde die Aktion vom Lise-Meitner-Berufskolleg unterstützt. Der Lehrer Philipp Lenzen und der Schulsozialarbeiter Oliver Feld verteilten selbst gebackenen Kuchen an die Tafelkunden und unterstützten das Tafelteam. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten. Ohne die engagierten Päckchenspender und die Ehrenamtlichen, die so viel Herz und Zeit in die Aktion stecken, wäre die Idee nicht umzusetzen“, so Alexandra Perl, Koordinatorin der Ahauser Tafel im SkF.

Foto 1:         Die Ehrenamtlichen  Lucie Kustos, Marlies Krafeld und Ingrid Horst nach der Zuordnung aller Päckchen
Foto 2:             Das Ahauser Tafelcafé erstrahlt in weihnachtlichem Päckchenglanz
Foto 3:         Der Tag der Päckchenausgabe - Alexandra Perl (Tafelkoordinatorin), die ehrenamtlichen „Weihnachtsfeen“ Lucie Kustos, Helga Worbs, Marlies Krafeld, Gertrud Himmelberg und Ilona Lück, sowie Philipp Lenzen und Oliver Feld vom Lise-Meitner-Berufskolleg


KFD Alstätte spendet an die Ahauser Tafel

KFD Alstätte spendet an die Ahauser Tafel

Dezember 2017

Einige Mitglieder der KFD Alstätte besuchten in dieser Woche die  Ahauser Tafel, um eine Spende in Höhe von 750 Euro zu übergeben. Viele Ehrenamtliche hatten für den guten Zweck gestrickt. Die Handarbeiten in Form von Socken, Mützen und Schals wurden auf dem Weihnachtsmarkt in Alstätte von der KFD verkauft. Der Erlös  wurde nun dem Tafelteam überreicht.
Die Ahauser Tafel unterstützt 380 Menschen aus Ahaus und Umgebung. 85 Ehrenamtliche machen die Arbeit der Tafel durch ihr Engagement erst möglich. Die Ahauser Tafel ist auf Spenden angewiesen. „Die Spenden von engagierten Menschen aus  Vereinen und Verbänden wie  der KFD helfen uns die  entstehenden Kosten für die Fahrzeuge und das Kühlhaus decken zu können.“
Im Rahmen eines Rundgangs durch die Räumlichkeiten der Tafel konnten sich die Frauen aus Alstätte ein umfassendes Bild von der Arbeit vor Ort machen.


Foto: (v.l.)    Alexandra Perl (Tafelkoordinatorin), Franziska Hackfort (Praktikantin im SkF)  , Maria Hilbring, Maria Hilbring, Petra Wagner, Annette Hibring, Stephanie Terhalle und Mathilde Fischer (SkF-Vorstand)


Firmlinge im Einsatz für die Tafel

Firmlinge im Einsatz für die Tafel

Dezember 2017

Sieben Firmlinge aus Ottenstein haben sich als soziales Engagement, welches Bestandteil des Firmunterrichts ist, für die Unterstützung der Ahauser Tafel entschieden. Sie organisierten eine Sammelaktion, die sie anschließend in die Tat umsetzten. Vor Weihnachten baten sie vor einem Supermarkt Ottensteiner Bürger/innen darum, ein Lebensmittel zusätzlich zu kaufen und es für die Tafel zu spenden. Innerhalb von 2 Stunden füllten sich 10 Kartons mit haltbaren Lebensmitteln. Diese brachten die Jungen persönlich zur Tafel, um sich vor Ort ein Bild von der Tafelarbeit zu verschaffen. Im Rahmen eines  Rundgangs durch die Tafelräumlichkeiten erhielten sie von Alexandra Perl (Tafelkoordination) viele Informationen rund um die Arbeit des ehrenamtlichen Tafelteams. Sie freuten sich darüber, dass ihr Einsatz bei den Spendern positive Resonanz fand und die mitgebrachten Lebensmittel für „schlechte Zeiten“  dringend benötigt werden. Frau Perl bedankte sich bei den Jugendlichen und den beiden Anleiterinnen der Firmgruppe für die tolle Spende, die sie entgegennehmen durfte.

Foto: (v.l.) Silvia Kleinfeld, Nick Schnell, Sandra Höink, Jonah Schnell, Miguel Berthues, Kilian Kleinfeld, Jakob Höink, Mirko Lübbering, Danny Tenhumberg, Alexandra Perl (Tafel)


Stadtwerke unterstützen die Ahauser Tafel

Stadtwerke unterstützen die  Ahauser Tafel

Dezember 2017

Einige Mitarbeiter der Ahauser Stadtwerke machten sich in der vergangenen Woche auf den Weg, um die Tafel im SkF an der Schloßstraße zu besuchen. Sie informierten sich nicht nur über die Arbeit der Ehrenamtlichen, sie kamen auch mit vollen Händen. Das Team der Tafel konnte eine Spende  in Höhe von 2000 Euro in Empfang nehmen, worüber sich alle Anwesenden sichtlich freuten. Die Stadtwerke haben dieses Jahr keine Kundenpräsente  zu Weihnachten verteilt, sondern sich für eine Spende an die Tafel entschieden, um Familien in Ahaus direkt damit unterstützen zu können. Darüber hinaus haben sich einige Stadtwerke-Mitarbeiter an der Weihnachtspäckchenaktion beteiligt und liebevoll verpackte Präsente zur Verfügung gestellt. Auch diese wurden den Ehrenamtlichen der Tafel überreicht, um sie am Freitag an die Tafelkunden weiterzugeben.

Foto:         Alexandra Perl (Tafelkoordinatorin), Marlies Feldmann (SkF-Vorstand), Ingrid Horst (Ehrenamtliche der Tafel), Mathilde Fischer (Skf-Vorstand),  Karin Wethmar (Kundenberaterin, Stadtwerke) und Ebru Pruß (Teamleitung Kundencenter, Stadtwerke)



"Wir gehen in's Kino"

"Wir gehen in's Kino"

03. Dezember 2017

Gelungenes Angebot für Alleinerziehende in Gronau

Gronau- 41 glückliche Gesichter (große und kleine) waren am Sonntag der Einladung der Beratungsstelle für Alleinerziehende des SkF gefolgt und verbrachten schöne Stunden gemeinsam im Kino. Die Beraterinnen Frau Terhaar und Frau Keck-Brüning freuten sich mit für die Alleinerziehenden und deren Kinder. Ich war noch nie im Kino sagte ein kleines Mädchen und die Augen strahlten. Viele aufgeregte Gesichter waren zu sehen. Dieses Angebot war nur aufgrund einer Privatspende möglich geworden. Solche Freizeitangebote sind für viele aufgrund der finanziellen Lage kaum möglich und so war dieses Angebot gerade in der Vorweihnachtszeit eine  Gelegenheit für alle einmal schöne Stunden zu verleben. Für 2018 würden wir uns weitere Freizeitangebote für die Alleinerziehenden und deren Kinder wünschen und sind immer wieder auf Spenden angewiesen so die Beraterinnen des SkF.

[Arbeit mit Alleinerziehenden]


Firmlinge beschenken Kinder in der Tafel

  • Firmlinge beschenken Kinder in der Tafel

Dezember 2017

Im Rahmen ihrer Firmvorbereitung besuchte eine Firmgruppe der St. Mariengemeinde die Ahauser Tafel, um sich vor Ort ein Bild über die Arbeit der Ehrenamtlichen zu verschaffen. Im Rahmen eines anschließenden Gesprächs mit Alexandra Perl, Koordinatorin der Ahauser Tafel, entschlossen sich die Firmlinge in der Nikolauswoche Süßigkeiten an die Kinder der Tafelkunden zu verschenken. Diese sammelten die Jugendlichen vorab in ihrer Verwandtschaft und Nachbarschaft.

Foto 1: (v.l.) Jannah Büter, Kira Lücken, Salam Haile
Foto 2: (v.l.) Sven Vortkamp, Emma Menker, Franziska Fiegenbaum und Leandra Mels



Spendenübergabe im Kindergarten

Dues Nikolauskindergarten
Dues Nikolauskindergarten

Dezember 2017

Dirk Dues, Inhaber des gleichnamigen Malerbetriebs, hat sich zum 20-jährigen Firmenjubiläum etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die Geldpräsente, die er zu diesem Anlass erhalten hat, wurden dazu verwendet, Weihnachtspäckchen an Ahauser Kinder zu verschenken. Am 6.12. wurden die Süßigkeiten und Spielsachen dem Nikolaus überreicht, der diese im Nikolauskindergarten an die Kinder verteilte. Doch er brachte 140 weitere Geschenke. Diese hatte Herr Dues für Kinder gespendet, deren Eltern Kunden der Ahauser Tafel sind. Die Kindergartenkinder erklärten sich sofort begeistert bereit, dem Nikolaus zu helfen und die Geschenke liebevoll für die Jungen und Mädchen zu verpacken, die zu Weihnachten ansonsten nicht so viel geschenkt bekämen. Unterstützt wurden sie von Frau Dues (Tochter des Spenders und Mitarbeiterin im Nikolauskindergarten) und Frau Berwald (Erzieherin). Innerhalb von einer Woche waren alle Geschenke verpackt und konnten von den Mitarbeitern des SkF vor Ort abgeholt werden. Sie werden am Freitag im Rahmen der Weihnachtspäckchenaktion an die Tafelkunden weitergegeben.

Foto: (v.l.) Mathilde Fischer (SkF-Vorstand), Frau und Herr Dues (Tochter und Bruder des Spenders), die fleißigen Kindergartenkinder und Franziska Hackfort (SkF)



| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |